Aktuelles

Vortrag: Viren und Krebs – wenn Infektionen ungebremstes Zellwachstum auslösen

Foto: Gerd Altmann/pixelio.de

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erkranken jährlich weltweit über 10 Millionen Menschen an Krebs. Experten gehen davon aus, dass  mindestens 15 Prozent aller Tumorerkrankungen in den Industrienationen durch eine vorangegangene Virusinfektion ausgelöst werden, in den Entwicklungs­ländern sogar jedes vierte Tumorleiden. Epstein-Barr-Viren, Papillom-Viren und Hepatitis-B und C-Viren sind nur vier Vertreter von heute insgesamt 230 bekannten Virusarten, die das ungebremste Wachstum von Zellen fördern und Lymphome, Tumoren des Gebärmutterhalses oder Leberzellkrebs auslösen können. Warum verursachen diese Viren beim Menschen Krebs? Welche anderen Viren stehen in Zusammenhang mit Krebserkrankungen und welche Tumoren werden durch sie hervorgerufen? Was ist über die molekularen Ursachen dieser Krebs­entstehung bekannt? Wo kommen Krebsviren her und wie kann man sich vor Krebsviren schützen?

Prof. Thomas Dobner, Leiter der Abteilung für Molekulare Virologie und wissenschaftlicher Direktor am Heinrich-Pette-Institut in Hamburg wird diese Fragen mit Ihnen diskutieren.

Wann: Mittwoch, 14. Dezember 2011, 19 Uhr

Wo: Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München

Mehr Informationen über Prof. Thomas Dobner und den Vortrag auf der Website des Deutschen Museums.

zurück zur Terminübersicht
logo-wj-erde

Der besondere Termin

Wissenschaftsjahr 2012
Am 01.01.2012 in Deutschland
Wissenschaftsjahr 2011 auf facebook
Wissenschaftsjahr 2011
Wissenschaftsjahr 2011