Römisch-Germanisches Zentralmuseum in Mainz

Antike Heilkunst trifft moderne Medizin

RGZM in Mainz

Schon immer versuchten Menschen durch Heilmittel ihre Gesundheit zu stärken oder ihre Leiden zu lindern. Das Wissen antiker Mediziner erstaunt den modernen Menschen immer wieder: So konnten Ärzte schon vor 2000 Jahren Blasensteine entfernen, Stare operieren oder schwierige Operationen am Schädelknochen vollziehen. Im Wissenschaftsjahr Gesundheit zeigt das Römisch-Germanische Zentralmuseum (RGZM) archäologische Objekte, die die Bedeutung antiker Medizin für die heutige Zeit ins Bewusstsein rufen sollen.

 Arzneien und Arztbesteck

Anhand antiker Instrumente, wie beispielsweise dem Blasensteinskalpell, ist noch heute nachvollziehbar, wie präzise Ärzte schon während des Römischen Kaiserreiches arbeiten konnten. Im Rahmen der „Stadt der Wissenschaft“ präsentiert das RGZM in der Römerpassage, Mainz, das Thema „Antike Heilkunst trifft moderne Medizin“ noch bis November 2011. Dabei werden Fragen rund um den Arztberuf sowie um die Herstellung von Arzneien aufgegriffen und erläutert. Zudem veranstaltet das RGZM im Kurfürstlichen Schloss viele Führungen zum Thema Medizin.

Archäologie an vier Standorten

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum ist zugleich Forschungsinstitut und Museum für Archäologie. Als eines von acht Forschungsmuseen gehört es zur Leibniz-Gemeinschaft. An vier Standorten in Rheinland-Pfalz erhält der Besucher über die Schausammlungen und Ausstellungen tiefe Einblicke in verschiedene Themen der archäologischen Forschung - von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Im Stammhaus, dem Kurfürstlichen Schloss Mainz, befinden sich die Abteilungen Vorgeschichte, Römerzeit und Frühes Mittelalter. Weitere Standorte sind das Museum für Antike Schiffahrt, das Museum für die Archäologie des Eiszeitalters und der Vulkanpark. 

Adressen:

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Ernst-Ludwig-Platz 2
55116 Mainz
Tel.: + 49 (0) 6131/9124-0
Fax: + 49 (0) 6131/9124-199

Museum für Antike Schiffahrt
Neutorstraße 2b
55116 Mainz
Tel.: + 49 (0) 6131/28663-0
E-Mail: service@rgzm.de

Öffnungszeiten:
Di – So und an Feiertagen, 10 – 18 Uhr

 Museum für die Archäologie des Eiszeitalters
Schloss Monrepos
56567 Neuwied
Tel.: + 49 (0) 2631/9772-0
Fax: + 49 (0) 2631/76357
E-Mail: info-altsteinzeit@rgzm.de

Öffnungszeiten:
Di – So und an Feiertagen, 10 – 18 Uhr

Der Eintritt für die Dauerausstellungen im RGZM und im Museum für Antike Schiffahrt ist frei, im Museum für die Archäologie des Eiszeitalters gelten folgenden Eintrittspreise:

Erwachsene € 3,00
Schüler         € 1,50
Kinder im Vorschulalter frei
Familienkarte: 2 Erwachsene und 2 Kinder € 7,00
jedes weitere Kind € 1,00

Führungen
Führungsgebühr für Gruppen € 30,00 zuzüglich Eintritt

Schulführungen
Schulklassen Kreis Neuwied: pro Kind € 1,50 pro Begleitperson € 3,00
Schulklassen von außerhalb Kreis Neuwied: pro Kind € 2,50
pro Begleitperson € 3,00

Website des Römisch-Germanischen Zentralmuseums

 

VULKANPARK GmbH
Infozentrum
Rauschermühle 6
56637 Plaidt
Telefon: 02632-9875-0
Telefax: 02632-9875-20
E-Mail: info@vulkanpark.com

Öffnungszeiten:
Di – Fr, 9 – 17 Uhr, Sa – So und an Feiertagen 11 – 18 Uhr

Website des Vulkanparks mit weiteren Informationen

 

 

 

Exponate

logo-wj-erde

Der besondere Termin

Wissenschaftsjahr 2012
Am 01.01.2012 in Deutschland
Wissenschaftsjahr 2011 auf facebook
Wissenschaftsjahr 2011
Wissenschaftsjahr 2011